Informationen zur Handlung, Waffen & dem Kontinent Pywel


  • Söldner gesucht

    Die Herausforderungen dieser Welt kann niemand allein überstehen. Schart einen Trupp aus Söldnern um Euch, und stellt Euch denen, die nach Eurem Leben trachten. Gegen die vielen Bedrohungen, die in den Landen lauern, werdet Ihr alleine nicht viel entgegenzusetzen haben. Doch Ihr habt Glück, denn Ihr könnt Euch auf einen Trupp Eurer eigenen Söldner verlassen.


    Der König von Demeniss, der Einiger der Lande, liegt in einem langen tiefen Schlaf. Dieses Ungleichgewicht der Macht versuchen nun jene, die einst unter seiner eisernen Herrschaft litten, zu nutzen, und aus seiner Schwäche einen Vorteil zu schlagen. Die, die er unterdrückte, suchen ihre Unabhängigkeit, doch so manch einer träumt auch von der eigenen absoluten Herrschaft. In diesen unruhigen Zeiten könnt Ihr nicht alleine bestehen, also macht Euch auf und sucht Euch Verbündete.


    Um die kampferfahrensten Krieger zu finden, die mit Euch einen Söldnertrupp bilden, ist es an Euch die Welt zu durchstreifen. Doch um das Vertrauen dieser herausragenen Kämpfer zu gewinnen, müsst Ihr zuerst einer von ihnen werden. Jeder Söldner, den Ihr trefft, hat seine eigene Geschichte zu erzählen und seine Gründe, diesen Weg einzuschlagen. Wollt Ihr aus diesen Kriegern eine Eliteeinheit formen und ihren Geschichten lauschen, müsst Ihr Euch zunächst ihren Respekt verdienen. Erst dann werdet Ihr unter einem gemeinsamen Banner kämpfen. Eurem Banner!


    McDuff


    Schon bald wird in der Welt von Crimson Desert Geschichte geschrieben und das geschieht nicht durch nur einen allein.

    Eine Welt, in der alles verbunden ist

    Ein weiter Kontinent, der gespalten ist. Eine öde Wüste, deren Kälte man spürt. Prächtige Städte, die abstoßend sind. Nehmt Euch in Acht, denn in der Welt von Crimson Desert ist nichts wie es scheint.


    Crimson Desert ist die Geschichte von Pywel, einem weiten Kontinent mit zerstrittenen Regionen, in denen Menschen sich jeden Tag der Herausforderung stellen, in diesen vom Wandel vernarbten Landen zu überleben.


    Von den gewaltigen Ebenen der Akapen über die schier unbewohnbar eisigen Landen von Kweiden, bis hin zur öden Wüste, jede Region ist auf ihre eigene Weise bezaubernd. Wenngleich Ihr zuerst den Schmutz beiseite wischen müsst, um das Schöne zu erkennen.


    Panorama einer Burg


    Ob Ihr die Städte von Pywel, die Oasen der Wüste oder das Wolfsgebiet Ulsrund durchstreift, stets müsst Ihr gefasst sein, auf wiederliche Gassen, armselige Hütten und die Schnauzen der Marktleute, deren Worte selbst einem Troll die Schamesröte ins Gesicht treiben würden. Jeder Ort hat dabei seinen ganz eigenen Charakter, der zugleich fantastisch und in der dreckigen Realität verwurzelt ist.


    Werdet Ihr diese wundersamen neuen Lande und ihre Mysterien alleine erkunden oder Euch mit anderen Spielern auf den Weg machen? Wie auch immer Ihr Euch entscheidet, vergesst nicht, Eure Handlungen werden Spuren in der Geschichte Pywels hinterlassen. Denn dies ist Crimson Desert, wo Legenden geschaffen werden.

    Hütet Euch vor falschen Zungen

    Das Gefühl von Rechtschaffenheit jener, welche von der Herrschaft träumen, ist nicht selten von Gier verzerrt. Deshalb ist es an Euch zu lernen, wie man zwischen mystischen Bestien, Herrschern, die von Sinnen sind, und feindseligen Söldnern überlebt. Ein Gelehrter aus Pywel schrieb einst: „Vergesst nicht, dass der Feind von heute der Verbündete von morgen sein kann.“ Welch weise Worte. Vergesst jedoch nicht, dass auch das Gegenteil eintreten kann.


    McDuff kämpft gegen eine Kreatur auf einer schneebedeckten Wiese


    Während Ihr Pywel durchstreift, werdet Ihr merken, dass Bedrohungen sich nicht auf eine bestimmte Form oder Größe beschränken. Seien es die „gerechten“ Regenten, die ihre eigene Art der Gerechtigkeit propagieren, welche auf Tod und Verderben fußt. Oder die feindlichen Truppen, die Eure Lande nicht nur aus der Ferne, sondern auch von innen heraus bedrohen, wie dieser Wüstenkult, der einem mächtigen, alten Gott huldigt.


    Wenn Ihr Glück habt, werdet Ihr nur einer der wilden Kreaturen begegnen, die aus ihrem ewigen Schlaf durch die Kämpfe der Menschen erwachten. Natürlich ist Glück dabei Ansichtssache. Seid Euch nur einer Sache stets gewiss, während Ihr durch Pywel reist, viele Gefahren erwarten Euch in der Welt von Crimson Desert.

    Jeder kämpft für sich allein

    Die Geschichte jener, die auf ihre ganz eigene Weise zu überleben suchen. Wartet’s nur ab, schon bald werdet auch Ihr tief in die Geschichte und das Schicksal dieser Welt verwickelt sein.


    Eine neue Generation von Waffen ist an der Seite der alten entstanden: Pistolen neben Schwertern, Kanonen an der Seite von Äxten, und selbst Handrohre, die leichten portablen Kanonen, kommen im Kampf zum Einsatz. Darüber hinaus hat das Aufkommen der mysteriösen Kunst der Alchemie einigen Begabten erlaubt, diese tödlichen Waffen mit zusätzlichen Fähigkeiten auszustatten. Es reicht wohl zu sagen, dass es Euch in der Welt von Crimson Desert nie an Waffen mangeln wird.


    Söldner mit Fackeln


    Mit einer großen Auswahl an Waffen und unzähligen Möglichkeiten diese zu modifizieren, ist es an Euch zu wählen, welche Ihr tragen und wie Ihr sie führen wollt, denn dies macht Euch zu dem Krieger, der Ihr werden wollt.


    Doch verweilt nicht zu lang, denn nicht alles in der Welt von Crimson Desert ist so wie es scheint. Mit dem Anbruch eines neuen Zeitalters der Kriegsführung kommen auch Geschichten von Wesen aus einer fernen Welt, einer Welt gar, die erst in der Zukunft existieren vermag. Also seid gewiss, dass Ihr Euch gut gerüstet habt, für die Reise, die Euch noch bevorsteht.


    Quelle(n): https://crimsondesert.pearlaby…Board/Detail?_boardNo=228, https://crimsondesert.pearlaby…Board/Detail?_boardNo=241, https://crimsondesert.pearlaby…Board/Detail?_boardNo=215, https://crimsondesert.pearlaby…Board/Detail?_boardNo=202

    Ein Krieger entblößt sein Herz nicht, solange ihm keine Axt die Brust öffnet.